Archiv der Kategorie: Herren30

Herren 30 verlieren beim SC Condor

Für die Herren 30 setzte es beim SC Victoria eine 3:6-Niederlage, obwohl es nach den Einzeln beim 3:3 noch gut ausgesehen hatte. So hatten Patrick Wittig (6:0, 6:4), Knud Vieten (6:2, 2:6, 10:6) und Andreas Mischke (6:2, 6:1) mit ihren Einzelerfolgen bei Niederlagen von Sönke Gratias, Dirk Schmidt und Kristoffer Soll das 3:3 hergestellt. Dann erwiesen sich die Gastgeber allerdings  als wahre Doppelspezialisten und gewannen alle drei Doppel. Das allerdings zumindest im ersten Doppel nur mit knapper Müh und Not. So unterlagen Patrick und Knud erst in der Verlängerung des Matchtiebreaks 9:11.

Das nächste Spiel steigt am Samstag, 9. Juni um 14 Uhr. Dann müssen die TCLer beim Neugrabener TC antreten.

Drei Saiten mussten beim 6:3 der Herren 30 dran glauben

Die Herren 30 haben in der Klasse III ihr erstes Medenspiel der Sommersaison klar mit 6:3 gewonnen. Dabei war der TCL in starker Besetzung angetreten. Marco Seldis, Patrick Wittig, Knud Vieten und Andreas Mischke sorgten für vier Einzelpunkte – wobei Patrick gleich drei Saiten „durchknallte“ – zwei davon waren nicht mal seine gewesen. Das nennt man dann wohl Pech…

Oliver Götting und Benjamin Martens gaben ihre Spiele leider ab. Patrick und Knud sowie Marco und Andreas machten dann in den Doppeln alles klar, die Niederlage von Robert Megyery und Oliver fiel nicht mehr ins Gewicht. 

Am Samstag, 26. Mai, müssen die Herren 30 beim SC Victoria Hamburg III antreten (14 Uhr).

Ein 3:3 der Herren 30 zum Saisonabschluß

Mit einem 3:3 haben die Herren 30 vom TCL die Hallenrunde in der III. Klasse abgeschlossen. Trotz eines noch offenen Spiels in der Liga steht bereits fest, dass die Mannschaft auf Platz drei gelandet ist.

In der letzten Saisonpartie gegen Este II sorgten in den Einzeln Patrick Wittig und Andreas Mischke für die Punkte, Lars van Hoof und Benjamin Martens unterlagen teils knapp. So sollten die Doppel die Entscheidung bringen. Patrick und Hendrik Blieffert sorgen mit einem klaren Zweisatzsieg schnell für den dritten Punkt. Dann wurde es aber dramatisch im zweiten Doppel mit Andreas Mischke und Robert Megyery: Sie holten den ersten Satz 6:3, gaben den zweiten 1:6 ab. Im Matchtiebreak ging es über eine sehr lange Distanz, am Ende gab das TCL-Duo die Partie mit 12:14 (!) ab.

„Das war eine ganz enge Kiste!“, beschrieb Lars die Situation am Samstag.

 

Klares 5:1 der Herren 30

Mit einem 5:1-Erfolg haben die Herren 30 in der Winter den dritten Tabellenplatz in der Klasse III erobert. Nach einer Niederlage zum Auftakt gegen Sachsenwald und einem 3:3 gegen den HSV sind die Herren 30 mit dem Erfolg gegen Alstertal nun auf der Siegerstraße angekommen.

Knud Vieten auf Position eins fuhr einen souveränen 6:1-, 6:0-Sieg ein. Jürgen Espig (auf zwei) und Oliver Götting (auf drei) konnten
ihre Spiele nach verlorenem ersten Satz noch drehen und siegten jeweils im Match-Tie-Break. Robert Megyery (auf vier) kämpfte bei seinem Punktspieldebüt zwar leidenschaftlich, verlor aber leider deutlich. Die abschließenden Doppel entschieden die TCL-Herren für sich: Andreas Mischke und Benjamin Martens siegten in drei Sätzen, Doppel Nummer zwei mit Oliver Götting und Lars van Hoof setzte sich in zwei Sätzen durch.

Weiter geht es für die Herren 30 im neuen Jahr am 20. Januar gegen Este II.