Damen siegen 4:2 in Langenhorn

Mit einem 4:2-Erfolg im Gepäck sind die als Spielgemeinschaft mit dem HSC startenden TCL-Damen aus Langenhorn zurückgekehrt. Entgegen der sonstigen Gewohnheit startete die Begegnung mit den Einzeln „eins“ und „vier“. Damen-40-Aushilfe Catrin Köhnken hatte dabei mehr Mühe als ihr lieb war und verlor den ersten Satz 6:7. Danach hatte sie jedoch mit Unterstützung von TLC-Trainerin Christine Schneider den Schlüssel zum Erfolg gefunden und setzte sich nach einem 6:1 im zweiten Satz mit 10:8 im Match-Tiebreak durch. Im parallel ausgetragenen Duell unterlag Jana Büchler leider 2:6, 3:6. Damen siegen 4:2 in Langenhorn weiterlesen

Herren kassierten „unnötige“ Niederlage

„Das war eine unnötige Niederlage“, sagte Björn Stenger (2) spontan zum 1:5 „zuhause“ gegen Wilhelmsburg. Er ärgerte sich über seine eigene Niederlage am meisten: „Im ersten Satz habe ich schon geführt“, sagte Björn, der dann aber ein paar unglückliche Bälle hatte und den Satz im Tiebreak abgab. „Das hat mir wohl einen Knacks gegeben, im zweiten Satz lief gar nichts mehr“, sagte Björn zum folgenden 1:6. Herren kassierten „unnötige“ Niederlage weiterlesen

Erster Saisonerfolg für die Herren

Mit einem 4:2-Erfolg haben die TCL-Herren ihren ersten Saisonsieg in der Winterrunde geholt. Gegen die Spielvereinigung Este lief alles allerdings etwas seltsam ab. Das lag zum einen daran, dass der HSC die Begegnung „nicht auf der Pfanne“ gehabt und daher seine Halle anderweitig vergeben hatte. So mussten zwei der vier Einzel sowie die Doppel in einer anderen Tennishalle ausgetragen werden. Zum Glück gab es bei Grün-Weiß Harburg kurzfristig noch freie Zeiten. Erster Saisonerfolg für die Herren weiterlesen

Überraschender Erfolg für die Damen 40 in der Winterrunde

Nach einem 6:0-Sieg beim TSV Sasel sind die Damen 40 des TCL in der III. Klasse Meister geworden und können in der nächsten Winterrunde in der II. Klasse spielen. „Damit haben wir gar nicht gerechnet“, sagte Mannschaftsführerin Ute Beuth. „Wir haben erstmals eine Mannschaft zur Winterrunde gemeldet und wollten probieren, ob wir das hinbekommen.“

Auch wenn das 6:0 in Sasel sehr deutlich aussieht, so wenig waren es die einzelnen Spiele, die bis tief in die Nacht dauerten. Da vorher noch die Regionalliga-Herren des Gastgebers spielten, begann die ohnehin erst um 18 Uhr angesetzte Damen-Begegnung verspätet. Katja Blieffert siegte nach 6:2, 2:6 im Match-Tiebreak 10:4 und auch Heike Hagemann setzte sich erst im Match-Tiebreak mit 10:6 durch, nachdem die Sätze zuvor 3:6, 6:2 ausgegangen waren. Überraschender Erfolg für die Damen 40 in der Winterrunde weiterlesen

Herren erkämpfen einen Ehrenpunkt

Die neuformierten TCL-Herren zahlen in der Winterrunde weiterhin Lehrgeld. Auch das dritte Saisonspiel ging verloren. Beim 1:5 gegen Racket Inn auf „heimischen“ Boden in der Halle an der Scharfschen Schlucht konnte nur Björn Stenger punkten.

Doch zunächst mussten Tim Schneider und Daniel Nelde ran. Während Daniel und gegen die kraftvolle und schnelle Spielweise seines Gegners chancenlos war, konnte Tim phasenweise mithalten. Leider ließ er einige gute Möglichkeiten ungenutzt, so dass es am Ende doch eine klare Angelegenheit wurde. Auch Lenny Blieffert war klar unterlegen. Lediglich Björn konnte seinem Gegner Paroli bieten und nach einigen Breaks seinen Aufschlag zum 4:3 durchbringen – die Vorentscheidung. „Ich hatte Glück, dass mein Gegner ein älteres Semester gewesen ist,“ sagte Björn, der mit 6:3, 6:2 den Ehrenpunkt gegen den mit einer deutlich höheren LK ausgestatteten Gegner holte. In den Doppeln waren die TCL-Herren dann allerdings wieder ohne Chance.

Im nächsten Spiel treffen die TCL-Herren auf die Spielvereinigung Este, die bisher auch lediglich ein Unentschieden erreichen konnte. Erster Aufschlag in der Halle Scharfschen Schlucht ist am Sonnabend, 24. Februar um 15 Uhr.